Frères


Un spectacle de théâtre d'objet pour deux comédiens et un café très sucré


Frères

Zwei Brüder erzählen uns vom Leben ihres Großvaters Angel und dessen Geschwistern im spanischen Bürgerkrieg, vom Staatsstreich Francos bis zum Exil in Frankreich. Es geht um Kindheitserinnerungen und Geschichten, die sie nur vom Hörensagen kennen und nun weitergeben wollen - gegen das Vergessen! Die Küche mutiert hierbei zum Spielplatz, Kaffee und Zucker stellen Krieg und Flucht dar, Küchenutensilien sind die Protagonisten und der Esstisch wird zum Spielbrett der Geschichte. Verschiedene Standpunkte, Ideologien und Erinnerungen vermischen sich im schwarzen Kaffee der Familiengeschichte. Avec: Valentin Pasgrimaud et Arno Wögerbauer Compagnie les Maladroits et Eric de Sarria - mise en scène Benjamin Ducasse - assistant à la mise en scène / Yann Antigny - création sonore Jessica Hemme - création lumières et régie / Yolande Barakrok - regard scénographique Isabelle Yamba - chargée de production Benjamin ducasse, Eric de Sarria, Valentin Pasgrimaud et Arno Wögerbauer - texte Compagnie les Maladroits - production / Tu-Nantes (44) - coproduction Théâtre de CuisineOrganisation: neimënster / Soutien: Círculo cultural Antonio Machado, Les amis des Brigades Internationales (ABI-L), Centre català de Luxemburg

Vorstellungen

Mo 29 Januar 2018 10:30 Salle Robert Krieps

Veranstaltungsort

neimënster - Centre Culturel de Rencontre Abbaye de Neumünster
28 RUE MUNSTER
L-2160 LUXEMBOURG
Luxembourg

Tickets
Eintrittspreis

1.50 € Tarif kulturpass
6.00 € Tarif reduit

Frères
Damien Bossis