Rabenschwarz und Naseweiss


"Ich brauch mehr Platz", sagt das Weiß.
"Nur zu", freut sich das Schwarz, "dann kann ich darauf malen."
"Aber übertreib es nicht", ruft Weiß, "sonst wirst du dich noch wundern."

Und tatsächlich:
Ausgerüstet mit Pinsel und Spachtel stürzen sich die beiden Gegenspieler in ein Schöpfungsabenteuer,
bei dem kein Fleck mehr trocken bleibt...
Ein verblüffendes Spiel mit Hell und Dunkel, Vorne und Hinten, Geben und Nehmen.
Eine schwarze Tafel und ein Eimer weißer Farbe - mehr braucht es nicht für ein beherztes
Malvergnügen und das Erlebnis, wie aus Gegensätzen die Welt entsteht.

Idee und Spiel: Joachim Torbahn
Regie: Tristan Vogt
Koproduktion: Thalias Kompagnons, Tafelhalle Nürnberg

Représentations

sa 28 avril 2018 10:30

Lieu

Kulturhaus Niederanven
145 ROUTE DE TREVES
L-6940 NIEDERANVEN
Luxembourg

Rabenschwarz und Naseweiss
Rabenschwarz und Naseweiss
Rabenschwarz und Naseweiss
Rabenschwarz und Naseweiss
Rabenschwarz und Naseweiss
Rabenschwarz und Naseweiss
Rabenschwarz und Naseweiss
Rabenschwarz und Naseweiss
Rabenschwarz und Naseweiss
Rabenschwarz und Naseweiss
Rabenschwarz und Naseweiss
Rabenschwarz und Naseweiss