Israel Galván


"Flamenco ist eine Lebenseinstellung, eine Art, Rhythmus und Takt zu setzen, durchaus, aber er ist auch eine Daseinsform", sagt Israel Galván, der sich ganz dieser Daseinsform verschrieben hat und als einer der bedeutendsten zeitgenössischen Flamenco-Tänzer gilt.

Der Spanier hat 2005 den Premio Nacional de Danza für seine "kreative Erneuerung des Flamenco" erhalten. In seinen Choreographien verbindet er unterschiedliche Stile: zum einen "eine traditionelle Linie, eine alte, sehr museale, vor der ich hohen Respekt habe und die ich sehr bewundere" und zum anderen neue Formen, die sich vom zeitgenössischen Tanz und dem Tanztheater ableiten.

An seinem neuen Stück La Fiesta sind Tänzer beider Schulen beteiligt. Sie feiern dieses Fest gemeinsam - ganz im Sinne Galváns auf seinem Weg, "der nicht mehr unterscheidet, ob etwas neu oder alt ist, avantgardistisch oder orthodox".




Conception, Artistic Direction & Choreography Israel Galván
With Israel Galván, Eloísa Cantón, Emilio Caracafé, El Junco, Ramón Martínez, El Niño de Elche, Alejandro Rojas-Marcos, Alia Sellami, Uchi  Dramaturgical apparatus Pedro G. Romero
Lighting Design Carlos Marquerie
Staging Collaboration Patricia Caballero
Staging Assistant Balbina Parra
Stage Design Pablo Pujol
Sound Design Pedro León
Costumes Peggy Housset
Artistic Coordination Carole Fierz Producer Cisco Casado - A Negro Producciones
Co-producers Festspielhaus St. Pölten (inkl. Artist Residency), Théâtre de la Ville/La Villette Paris, Festival d'Avignon, Théâtre de Nîmes - scène conventionnée pour la danse contemporaine, Sadler's Wells London, Movimentos Festwochen der Autostadt in Wolfsburg, MA scène nationale - Pays de Montbéliard, Les Théâtres de la Ville de Luxembourg, Théâtre de l'Archipel - scène nationale de Perpignan, Teatro Central Sevilla
Supported by Agencia Andaluza de Instituciones Culturales - Consejería de Cultura - Junta de Andalucía, INAEM - Ministerio de Educacion Cultura y Deporte - España
With the collaboration of Instituto Andaluz del Flamenco
Special thanks to Grec Festival de Barcelona, Temporada Alta - Festival de Tardor de Catalunya. Girona-Salt and Aichi Prefectural Art Theater.
Israel is Associate Artist at Théâtre de la Ville - Paris.Jeudi 11  JANVIER 2018 à 20h00 (tickets)
Vendredi 12  JANVIER 2018 à 20h00 (tickets)
DURÉE environ 1h30 (pas d'entracte)Adultes 25 , 20 , 15 / Jeunes 8 / Kulturpass bienvenu Lieu: Grand Théâtre / Grande Salle

Vorstellungen

Fr 12 Januar 2018 20:00 Horaire

Veranstaltungsort

Grand Théâtre de la Ville de Luxembourg
1 Rond-point Schuman
L-2525 LUXEMBOURG
Luxembourg

Tickets
Kontakt

www: www.theatres.lu/-p-20002676.html