FR DE EN

PRODUKTIONEN AUF TOURNEE

BABAR, der kleine Elefant


Schattentheater-Erzählkonzert, für Kinder von 4 bis 8 Jahren und alle, die sich gerne verzaubern lassen
Mit der Original-Musik von Francis Poulenc und dem weltberühmten Text von Jean de Brunhoff


Die Geschichte erzählt die Abenteuer eines kleinen Elefanten, der sich in der großen Stadt verläuft nachdem seine Mutter von einem Jäger erschossen wurde. Er begegnet einer alten Frau, die ihm alle Wünsche von den Lippen liest. Er lernt Auto fahren, Kuchen essen und überhaupt hat er ganz viele Freunde. Aber, er vermisst den großen Wald so sehr dass es nicht lange dauert und er zurück zu den Elefanten geht. Was dort passiert verraten wir jetzt aber noch nicht!

Ausgangspunkt dieses Projektes ist die einzigartige Musik, die Francis Poulenc 1940 geschrieben hat. Eine Musik die Bilder entstehen lässt und in der viel Poesie steckt. Die Verzauberung und die Kraft des Schattentheaters hat TRAFFIK THEATER ideal geschienen diese delikate Musikwelt in Bilder umzusetzen. So hat das Ensemble BABAR’s Abenteuer, die 1931 von Jean de Brunhoff erfunden wurden, in die Ästhetik des Art Deko versetzt, so dass die Geschichte im Charme eines ‘Entre deux Guerre’ atmet. Die Verbindung der Schatten mit der Musik lässt die Sensibilität und Zärtlichkeit dieser originellen Geschichte spürbar werden.

Besetzung

Piano Chantal Levie
Konzeption, Bühnenbild, Schatten und Spiel
Christophe Morisset
Konzeption, Erzählung, Schatten und Spiel Dan Tanson
Licht Jean-Lou Caglar

Musik Francis Poulenc: L’Histoire de Babar, le petit éléphant
und Auszüge von Villageoises pour
piano 1933 (Stakkato, Coda)

Text Jean de Brunhoff

Realisation TRAFFIK THEATER Luxembourg
Produktion Chantier Mobile asbl
Koproduktion Philharmonie Luxembourg,
CC Opderschmelz, Kulturhaus Niederanven, GC De Kroon
Brüssel.
Unterstützung Kulturministerium Luxembourg,
Ministère de l’Éducation nationale et de la Formation
professionnelle/SCRIPT

Besonderheiten

Alter 4-8 Jahre
Dauer ca. 40 Minuten
Sprache Das Stück kann in luxemburger, deutscher,
niederländischer oder französischer Sprache gespielt
werden.

Es sind 4 Künstler in die Produktion eingebunden
1 Pianistin, 1 Erzähler, 1 Schattenspieler, 1 Lichttechniker

Weitere Informationen
Kontakt

TRAFFIK THEATER
www.traffiktheater.com

Dan Tanson (dan@traffiktheater.com)

© Patrick Galbats
© Patrick Galbats